Lesen Sie weiter

Kompromiss zeichnet sich ab

Bis zum 4. Oktober muss die grün-schwarze Koalition entscheiden, wie sie auf ein Urteil reagieren will.
Im Koalitionsstreit ums Urteil zur Luftreinhaltung in Stuttgart zeichnet sich eine Kompromiss-Chance ab: Trotz anderslautender Forderungen ihres Landesvorsitzenden machte die CDU-Fraktion am Dienstag als Minimalkonsens eine so genannte Sprungrevision möglich. Das bestätigte ein Sprecher gestern dieser Zeitung. Die Zeit drängt: Das Verwaltungsgericht
  • 345 Leser

75 % noch nicht gelesen!