Da wird das Parkhaus zur Bühne

Kulturnacht Premiere der „Hüttlinger Nachtklänge“ lockte viele Besucher an. 17 Gruppen, Solisten und Chöre traten an 16 ungewöhnlichen Orten auf.

Dass in Hüttlingen ein kulturelles Herz schlägt, ist über die Kochergrenzen hinaus bekannt. Am Montag setzte die Gemeinde auf den Kleinkunstfrühling aber noch eins drauf. In der Nacht startete sie erstmals die „Hüttlinger Nachtklänge“, die in Kooperation mit dem Schwäbischen Chorverband so in der Region wohl einzigartig sind. Künstler boten den ganzen Abend und die halbe Nacht über an verschiedenen Orten 20-minütige, sich wiederholende Auftritte – 17 Gruppen, Solisten, Chöre oder Lokalmatadore an 16 ungewöhnlichen Orten.

Unter der Moderation von Holger Frank Heimsch, dem stellvertretenden Musikdirektor der Chorjugend

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: