Spätes Gegentor im Spitzenspiel

Fußball, Landesliga Die TSG muss im Heimspiel gegen Weilheim ein spätes Gegentor hinnehmen, und verliert knapp mit 1:2.

Ein Treffer in der 87. Minute bescherte der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der Landesliga gegen den TSV Weilheim/Teck eine 1:2-Niederlage. Der Treffer von Maxi Blum reichte nicht, damit Punkte im VR-BANK Sportpark bleiben.

Es war das Spiel Fünfter gegen Zweiter, das die Zuschauer in der Weststadt zu sehen bekamen. Weilheim/Teck gehört seit Jahren zum Besten, was die Landesliga zu bieten hat. Christopher Eisenhardt hat eine Mannschaft geformt, die hinten sehr kompakt steht und vorne mit Lennart Zaglauer und seinen Nebenleuten über reichlich Klasse verfügt, um eine Partie im Alleingang zu entscheiden.

TSG-Trainer Benjamin Bilger vertraute

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: