Kauder fordert selbstbewusste Christen

Kirche Der Politiker spricht zur Eröffnung des Kongresses „Christenverfolgung heute“ auf dem Schönblick. Kante zeigen besser als sich zu verstecken.

Schwäbisch Gmünd

Es ist schade, „dass wir so einen Kongress heute noch veranstalten müssen“, sagt der Geschäftsführer des Tagungszentrums Schönblick, Martin Scheuermann, vor rund 500 Gästen aus aller Welt. Vier Tage lang beschäftigen sie sich mit dem Thema „Christenverfolgung heute“. Der langjährige CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Volker Kauder, unterstreicht mit seinem Auftaktreferat die Bedeutung dieses Kongresses. Er teilt die Einschätzung, dass Christen weltweit besonders bedroht sind und nennt die problematischsten Länder beim Namen. Der Kongress im Schönblick, jetzt zum fünften Mal veranstaltet,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: