Getanzt, was die Zuschauer lieben

Die Petersburger zeigen in Baden-Baden „Romeo und Julia“, „Der Nussknacker“ und „Paquita“.
Ätherische Wesen, die schwerelos zwischen opulenten Kulissen schweben: Wenn es um den Zauber des klassischen Tanzes geht, ist das Mariinsky Ballett aus St. Petersburg eine der ersten Adressen. Für eine Woche zeigen die russischen Tänzerinnen und Tänzer im Festspielhaus Baden-Baden, wie die vom Choreografen Marius Petipa und vom Komponisten Pjotr Tschaikowsky begründete Tradition gepflegt und gelebt wird. In Baden-Baden wird bis zum 27. Dezember das getanzt, was die Zuschauer lieben. Den Auftakt machte die 1940 entstandene Choreografie „Romeo und Julia“ auf die Musik von Sergei Prokofjew. „Der Nussknacker“ in
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: