Friedenslicht bei den Wohnsitzlosen

Hirschbach Gelungene Feier für Benachteiligte – Geschenke von Advent der guten Tat.

Aalen. Den Wohnsitzlosen im Hirschbach ging diesmal bei der Weihnachtsfeier an Heiligabend ein besonderes Licht auf. Konfirmanden der Stadtkirche brachten in einer großen Laterne das Friedenslicht aus Bethlehem und verteilten die Flamme an die dicht gedrängt an den Tischen sitzenden Gäste. „Christus bringt Licht und das gibt Frieden“ deutete Diakon i.R. Ottmar Ackermann dieses Symbol, das auch in der von ihm verlesenen Weihnachtsbotschaft zum Ausdruck kommt. Und Pfarrer Bernhard Richter ergänzte: „Der Frieden beginnt im Kleinen.“

Dann griff Rudi Schuster in die Tasten seines Schifferklaviers und begleitete die gemeinsam

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: