Jetzt wird’s turbulent

Stadtwerke Nach dem Vorwurf der „bösartigen Hetzjagd“: Grüne und CDU reagieren mit Stellungnahmen, Freie Wähler stellen Strafanzeige.

Aalen

Die Freien Wähler haben am Freitag Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Grund: Cord Müllers am 8. November im Aufsichtsrat verlesene elfseitige Erklärung sei widerrechtlich und anonym den Medien und einer unbekannten Zahl unbeteiligter Bürger zugespielt worden. Damit sei Stadt und Stadtwerken, Aufsichtsrat und Gemeinderat, Ex-Geschäftsführer Müller sowie OB Thilo Rentschler schwerster ideeller und möglicherweise finanzieller Schaden in bislang unbekannter Höhe zugefügt worden. Der Inhalt der Sitzung unterliege ebenso wie das Schriftstück nach Aufsichtsratsrecht der Geheimhaltung und Nichtöffentlichkeit.

Tags zuvor hatten sich

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: