Amnesty am HBG

Menschenrechte Referentinnen informieren über ihre Arbeit.

Schwäbisch Gmünd. Am HBG gaben zwei Referentinnen von Amnesty International den Schüler einen Überblick über die Geschichte der Menschenrechte. Anschließend diskutierten die Referentinnen mit den Schülern der Klassenstufe 10 über die aktuelle Lage der Menschenrechte und die „Grenzen der Toleranz.“ Die Diskussionsthemen reichten von Kopftuchverbot über Genitalverstümmelung bis zu politischem Extremismus.

Interessant war auch zu hören, dass die beiden Referentinnen ehrenamtlich für Amnesty International tätig sind und dass sie an der Uni mit Amnesty in Kontakt kamen. Sie setzen sich in ihrer Freizeit für die Organisation

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: