Stöckle glücklich über Wahlbeteiligung

Bürgermeisterwahl 51,41 Prozent der Igginger haben an diesem Sonntag ihre Stimme abgegeben. 94 Prozent geben dem Schultes den Auftrag für eine vierte Amtszeit.

Iggingen

Eine Minute nach 18 Uhr geht es im Rathaus zu wie im Bienenstock. Am großen Tisch im Sitzungssaal werden mit fliegenden Fingern Stimmzettel entfaltet, es werden Briefwahlkuverts geöffnet und sorgfältig Stapel gebildet, die nach zweimaliger Auszählung mit Gummiringen fixiert werden. Die Häufchen wachsen eindeutig – am Ende wird Klemens Stöckle 1018 Stimmen haben und Fridi Miller, die an diesem Tag in 16 anderen Städten und Gemeinden als Bürgermeisterkandidatin antritt, bekommt die Stimme von 47 Iggingern. Der Amtsinhaber, der mit der Versicherung „Immer wieder gerne ...“ sich zum vierten Mal um den Chefsessel

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: