Lesen Sie weiter

Kommentar Elisabeth Zoll zur Vormundschaft für Flüchtlinge

Notwendiger Weckruf

Reale Gefahr oder PR-Gag? Die im rechtsextremen Spektrum angesiedelte Identitäre Bewegung trommelt bei ihren Anhängern dafür, Vormundschaften für unbegleitete Flüchtlinge zu übernehmen. Das Kalkül ist perfide: Finanziell meist klamme Kommunen suchen immer wieder engagierte Freiwillige, die jugendliche Flüchtlinge bis zur Volljährigkeit beraten und begleiten.
  • 5
  • 1008 Leser

78 % noch nicht gelesen!