Lesen Sie weiter

Frage der Woche

Wie stehen Sie zum Dieselfahrverbot? Sind Sie davon betroffen?

Aus aktuellem Anlass hat die Schwäbische Post Passanten in der Aalener Innenstadt befragt, was sie vom Dieselfahrverbot in Städten halten und ob sie darauf reagieren.
Georg Barth (64)

Rentner

„Mir ist bewusst, dass die Luft sauber sein muss. Ich sehe den Fehler bei der Automobilindustrie und der Politik. Der Verbraucher wird bestraft und muss zahlen. Im Endeffekt fällt alles auf den kleinen Mann zurück. Die Kosten, die der Fehler verursacht, werden mit Steuergeldern abgedeckt.“

Monika Zürn (70)

Rentnerin

  • 337 Leser

81 % noch nicht gelesen!