Störchin durch Drohne vertrieben?

Natur Storchenschützer kritisiert „Technikfreaks“ und schöpft neue Hoffnung für eine erfolgreiche Brut.

Ellwangen. Weißstorchbeauftragter Helmut Vaas weiß Neues übers Ellwanger Storchenpaar. Er glaubt den Grund zu kennen, warum das Nest nach Ostern leer, das Weibchen verschwunden und das Männchen plötzlich wieder auf Brautschau war.

Erst jetzt ist Vaas zufolge bekannt geworden, dass kurz vor Ostern eine Drohne dicht über das Nest mit dem brütenden oder mit der Eiablage beschäftigten Weibchen flog. Es sei panikartig geflüchtet und nicht mehr zum Gelege zurückkehrt. Vaas fragt sich daher, ob im vergangenen Jahr auch eine Drohne im Spiel war.

Damals hatten die Storcheneltern das Gelege zwei Tage vor dem Schlüpfen der Küken verlassen. Als

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: