Bilder für traumatisierte Kinder

Würdigung Hoffnungsträgerpreis 2018 geht an die Künstlerin Renate Menneke.

Schwäbisch Gmünd. Auf der Bühne im Festsaal des Schönblicks stehen zwei großformatige, abstrakte Bilder in kräftigen Neonfarben. Sie ziehen die Blicke an, vermitteln Kraft und Lebensenergie und sind, obwohl ohne Titel, eine gute Illustration für die Preisverleihung: „Wer Hoffnung hat, der sieht weiter als das, was vor Augen ist“.

Steffen Kern, Vorsitzender des Altpietistischen Gemeinschaftsverbandes, begrüßt mit diesem Wort die rund fünfzig geladenen Gäste, unter ihnen Bürgermeister Dr. Joachim Bläse, Bundestagsabgeordneter Frank Heinrich und Landtagsabgeordneter Willi Halder. Die in Bad Camberg lebende und im Atelier

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: