Stadt verpachtet Remsstrand – Beach-Charakter mit Liegen

Gastronomie Sride Sriskanderajah will Getränke und kleine Speisen anbieten. Zur WM gibt’s Public Viewing. Stadtsprecher: Strand bleibt für alle offen.

Schwäbisch Gmünd

Die Stadt verpachtet etwa zwei Drittel des Remsstrandes an die GS Gastronomie. Deren Chef, Sride Sriskanderajah, wird etwa 450 Quadratmeter des Strands mit Liegen, Sofas und Liegestühlen ausstatten. An einem Stand bietet er Getränke und Speisen an. Der Strand bleibt für alle Besucher offen. Wer allerdings die Liegen, Sofas und Stühle nutzt, muss etwas zu essen oder zu trinken kaufen. Der Pachtvertrag läuft seit 1. Juni. Beginnen will Sriskanderajah etwa eine Woche vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft am 14. Juni. Während der WM bietet er Public Viewing an.

Mehrere Gmünder befürchteten in den vergangenen Tagen,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: