Italien Euro und Börsen stürzen ab

Nach dem Scheitern einer Regierungsbildung in Italien verstärkt sich die Unruhe an den Finanzmärkten. Auch die geplante Übergangsregierung des Finanzexperten Carlo Cottarelli beruhigte die Märkte nicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) warnte vor einer Eskalation der Lage. Der Euro geriet unter Druck und fiel fast bis auf 1,15 US-Dollar. Der Mailänder Leitindex FTSE MIB sackte um bis zu 3,7 Prozent ab. dpa Wirtschaft Seite 9
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: