Reinhardt Kieschnik: Ein Urgestein verlässt die Mozartschule

32 Jahre unterrichtete Reinhardt Kieschnik an der Mozartschule viele Generationen von Schülern, nun verabschiedeten ihn Rektor Ludwig Grimminger, seine Kollegen und ehemalige Schüler in den Ruhestand. Rektor Grimminger ließ einige Stationen im Leben Kieschnicks Revue passieren: In Lauban (Schlesien) geboren, wuchs er nach der Flucht in Neu-Ulm und Donzdorf auf, schloss eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker ab, studierte ab 1969 an der PH Schwäbisch Gmünd und war ab 1973 Lehrer an der Mozartschule Hussenhofen. Grimminger erinnerte an das große Engagement Kieschnicks im Unterricht und für jeden einzelnen Schüler, an unzählige Arbeitsgemeinschaften,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: