Lesen Sie weiter

„Girls for Girls“ - Tandem-Projekt für geflüchtete Frauen

Geflüchtete Frauen sind in der Öffentlichkeit weniger präsent. Sie haben zudem seltener Kontakte zu Einheimischen. Ein Verein hilft bei der Integration. Er bringt deutsche und geflüchtete Frauen zusammen.
Stuttgart (dpa/lsw) - Zwei Frauen, beide 31, sitzen zusammen in einem Café - so weit, so normal. Doch Lisa und Makei sitzen nicht nur einfach so beisammen. Vor mehr als zwei Jahren kam Makei mit ihren vier Kindern von Afghanistan nach Deutschland - und steht mit der Sprache noch am Anfang. Damit sie besser Deutsch lernen und Kontakte knüpfen kann,
  • 362 Leser

93 % noch nicht gelesen!