Lesen Sie weiter

Erschöpft nach Verfolgungsjagd

Auf „Karl-Friedrich“ wurde ein junges Eichhörnchen getauft, das gestern in Karlsruhe auf Menschenjagd ging. Es hatte einen Mann derart verfolgt, dass dieser verzweifelt die Polizei rief. Beim Eintreffen der Beamten sei ihm das Tier immer noch auf den Fersen gewesen – die Jagd endete erst, als es einschlief, hieß es. Nun kann sich „KF“
  • 170 Leser

18 % noch nicht gelesen!