Lesen Sie weiter

Kuba

Havanna stellt Weichen für die Zeit nach Castro

Die sozialistische Karibikinsel soll eine neue Verfassung bekommen. Die öffentliche Debatte beginnt mit der Verhaftung eines Oppositionellen.
Keine Angst mehr vor Wohlstand, aber vor der Opposition: Am Montag begann auf Kuba die „freie und öffentliche Debatte“ über die anstehende Verfassungsreform. Jeder Bürger, so versicherte es die kommunistische Partei, darf seine Meinung frei und öffentlich vortragen. Die Verfassungsreform soll das Land verändern, so versprechen es die
  • 322 Leser

87 % noch nicht gelesen!