Schwere Unwetter bei Salzburg

Lawinen aus Schlamm schneiden 250 Menschen von der Außenwelt ab. Verletzt wird niemand.
Unwetter haben im Pinzgau südlich von Salzburg Schlammlawinen ausgelöst und rund 250 Menschen zwischenzeitlich von der Außenwelt abgeschnitten. Im Talschluss bei Hinterglemm wurde eine Straße weggespült. Die Straße sollte gestern für eine halbe Stunde geöffnet werden, um die festsitzenden Menschen zu versorgen. Mehr als die Hälfte von ihnen sind Urlauber. Über Nacht sollte die Landesstraße wieder gesperrt, zum Urlauberwechsel am Wochenende aber stundenweise geöffnet werden. Wegen der schweren Regenfälle am Donnerstagabend war der kleine Fluss Saalach an mehreren Stellen über die Ufer getreten. Für die drei Gemeinden Maishofen, Viehhofen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: