Milliardenüberschuss weckt Begehrlichkeiten

Der Staat profitiert von der guten Konjunktur und sinkenden Zinsen. Vertreter von Politik und Wirtschaft fordern eine rasche Entlastung der Bürger.
Der deutsche Staat hat dank der guten Wirtschaftslage derzeit so viel Geld in der Kasse wie nie zuvor. In der ersten Jahreshälfte nahmen Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen unter dem Strich 48,1 Milliarden Euro mehr ein, als sie ausgaben. Dies teilte das Statistische Bundesamt mit. Es war der höchste Überschuss in einem Halbjahr seit der Wiedervereinigung. Trotz internationaler Handelskonflikte blieb die exportorientierte deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal auf Wachstumskurs. Der Staat profitierte von sprudelnden Steuern und Sozialbeiträgen. Den größten Überschuss erzielte der Bund mit 19,5 Milliarden Euro. Auch Länder, Kommunen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: