Pressefreiheit Polizei räumt Fehler ein

Der Dresdner Polizeipräsident hat sich nach ZDF-Angaben für das Vorgehen von Polizisten gegen ein Team des Senders am Rande einer Pegida-Demonstration entschuldigt. Die Polizei habe eingeräumt, dass das ZDF-Team viel zu lange festgehalten worden sei. Ausgelöst wurde der Einsatz durch einen Pegida-Demonstranten, der sich massiv bei einem Kameramann beschwert hatte. Der Demonstrant ist Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Sachsen. dpa/epd
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: