Nach der Pause geht nichts mehr

Fußball, Oberliga Der FC Normannia Gmünd verliert gegen die Neckarsulmer SU mit 1:3 (1:0).

Eines muss man den Gmündern lassen: Keiner hat nach der verdienten 1:3 (1:0)-Niederlage gegen die Neckarsulmer SU versucht, etwas schönzureden. Zumindest nicht, was die zweiten 45 Minuten betrifft. „Es geht nicht, dass wir so auseinanderfallen und uns so herzocken lassen“, sagte Holger Traub zum erschreckend schwachen Auftritt seiner Elf im zweiten Durchgang.

Dabei hatte es vor gerade einmal gut 300 Zuschauern in der heimischen tectomove-Arena so gut begonnen für den FC Normannia. Die Stadionuhr zeigte erst 5:58 Minuten an, da zappelte der Ball bereits im Netz: Nach einer tollen Kombination stand Fabian Kolb völlig frei vor NSU-Keeper

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: