E-Roller muss auf Radweg

Bundesregierung wird die Fahrzeuge als Verkehrsmittel zulassen.
Mit einem Elektro-Tretroller muss man künftig auf dem Radweg fahren. E-Roller werden nach dem Willen der Bundesregierung als Verkehrsmittel zugelassen. Damit müssen sich Radler die Wege künftig mit diesen E-Rollern, die maximal bis zu 20 Stundenkilometer fahren können, teilen. Nur wenn kein Radweg da ist, dürfen E-Roller auf Fahrbahnen oder im verkehrsberuhigten Bereich fahren, hat das Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der FDP mitgeteilt. Die Nutzung der E-Roller ist an Pflichten geknüpft. Der Fahrer muss auf Radwegen „Rücksicht nehmen und erforderlichenfalls die Geschwindigkeit anpassen“ und darf Fußgänger
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: