Konzerne feuern öfter ihre Chefs

24 CEOs in einem Jahr: Die Halbwertszeit an der Spitze deutscher Aktiengesellschaften sinkt.
Deutsche Konzerne feuern ihre Chefs immer öfter. Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung PwC, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Mit der Ablösung von 24 Vorstandschefs im vergangenen Jahr zeigten sich deutsche Aktiengesellschaften im weltweiten Vergleich besonders wechselfreudig. „Die Halbwertszeit von CEOs in Deutschland sinkt drastisch und liegt mit 5,1 Jahren unter dem internationalen Mittel von 7 Jahren“, sagte der Europachef von PwC Strategy&, Peter Gassmann. Das sei auch auf immer kurzfristiger zu erreichende Ziele sowie eine geringere Fehlertoleranz der Aufsichtsgremien und Eigentümer zurückzuführen. Während
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: