Großstadt ganz aus Pappe

Ein Rentner aus Franken hat sich auf 40 Quadratmetern eine eigene Fantasiewelt gebaut.
Es ist ein ungewöhnliches Hobby: Seit fast 65 Jahren baut Rentner Karl Sperber (78) eine Miniatur-Metropole aus Pappe. Im Ausstellungsraum eines ehemaligen Möbelhauses im fränkischen Örtchen Burgebrach bei Bamberg ist seine Fantasiewelt auf 40 Quadratmetern zu sehen. „Ich bräuchte aber 100 Quadratmeter“, sagt Sperber. Denn viele Bauten habe er aus Platzmangel gar nicht aufbauen können. Mehr als 4000 Häuser seien in den Jahrzehnten entstanden. „Manches Jahr habe ich über 100 Häuser gebaut“, berichtet er. Das höchste habe 90 Stockwerke und sei 70 Zentimeter hoch. Seine Großstadt erinnert an US-Metropolen wie New
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: