Chemiewaffen Russen schnüffeln in Schweizer Labor

Zwei russische Agenten sind wegen des Verdachts der Spionage in der Schweiz in den Niederlanden festgenommen worden. Der Schweizer Nachrichtendienst NDB bestätigte, die Russen hätten illegale Aktionen gegen „eine kritische Schweizer Infrastruktur“ geplant. Es soll sich um das staatliche Labor Spiez handeln – eine weltweit führende Institution beim Nachweis von Kampfstoffen. Es war unter anderem im Fall des Anschlags in Salisbury tätig. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: