Auf alten und neuen Wegen unterwegs

Volkswandertag Gut 40 Wanderer folgen der Einladung des Böbinger Bürgermeisters und der Albvereinsortsgruppe.

Böbingen. Die Route führte zunächst ab dem Böbinger Rewe-Parkplatz die Schulstraße hoch zur Pferdekoppel von Fritz Beißwanger. Auf der Anhöhe nach der Koppel erläuterte Ingo Feile von der Böbinger Albvereinsortsgruppe die Aussicht: angefangen vom Pfaffenberg, dem Rosenstein mit seinen Höhlen und der Ruine, dem Hochberg, auf dem Kelten gelebt hatten, dem Falkenberg mit der Falkenhöhle, den Dreikaiserbergen mit Stuifen, Hohenstaufen, Rechberg bis Iggingen und Brackwang. Er erklärte, die Wanderer stehen auf schwarzem Jura. Und dass bei der Erschließung des nahegelegenen Baugebiets Seelilien gefunden wurden. Sie sind während der Remstal-Gartenschau

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: