Knappe Niederlage für den FCH

Fußball, 2. Bundesliga Der FC Heidenheim verliert beim Absteiger HSV mit 2:3. Pierre-Michel Lasogga erzielt alle drei Treffer.

Der FC Heidenheim verliert das Auswärtsspiel am Samstagnachmittag beim Hamburger SV vor gut 45 000 Zuschauern denkbar knapp mit 2:3.

Die Hanseaten setzten auf Ballbesitzfußball – mit weit aufgerückter Abwehrkette, inklusive des Torwarts. Der FCH nahm die Partie jedoch von der ersten Sekunde an und setzte auf kompaktes Defensivverhalten sowie schnelle Konterangriffe nach Ballverlusten der Gastgeber. So setzte Niko Dovedan nach gut einer Minute ein Zeichen. Auch in der Folge tat sich der HSV schwer, überhaupt ins Schlussdrittel vorzustoßen. Nach rund zehn Minuten war es erneut Niko Dovedan, der Julian Pollersbeck zu einer Parade zwang.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: