Geheimdienst berichtet

Abgeordnete stellen Fragen zur AfD und Demos in Chemnitz.
Nach der Teilnahme von AfD-Abgeordneten an rechten Demos in Köthen und Chemnitz hat sich das Geheimdienstgremium des Landtags gestern vom Verfassungsschutz informieren lassen. „Die Beobachtung des Rechtsextremismus' und aller Entwicklungen, die sich derzeit tun – auch in Richtung AfD – sind beim Landesamt für Verfassungsschutz in guten Händen“, sagte Ausschuss-Chef Uli Sckerl (Grüne) im Anschluss an die Sitzung. Was genau Innenminister Thomas Strobl (CDU) und Verfassungsschutz-Präsidentin Beate Bube berichteten, blieb geheim. Einig waren sich die Vertreter von Grünen, CDU, SPD und FDP, dass die Sitzung „außerordentlich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: