Im Traditions-Gasthaus endet im Dezember eine Ära

Gastronomie Die Familie Lindenmeyer gibt den Pachtvertrag für das „Weisse Rössle“ in Königsbronn auf.

Königsbronn. Seit dem 11. August 1978 sind die Lindenmeyers Pächter der Brauereiwirtschaft am Brenzursprung „Weisses Rössle“. Ende des Jahres zieht sich die Familie zurück.

Vor 40 Jahren gaben die Königsbronner den neuen Pächtern kaum eine Chance, das Lokal über längere Zeit zu führen. Aber es sollte anders kommen. Lorenz Lindenmeyer hatte damals eine Metzger- und anschließend eine Kochausbildung hinter sich und in England, Davos und München als Koch gearbeitet. Gerda Lindenmeyer war erst 18 Jahre alt als die Eheleute das „Rössle“ pachteten. Der Brauereigasthof lief gut – mit Höhen und Tiefen –

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: