Buhlen um die Gunst der Bayern

Die Kandidaten von SPD, FDP, FW und der Linken arbeiten sich tapfer durch den Freistaat. Krachende Bierzeltreden legen sie aber nicht hin, einige Spitzenleute agieren recht farblos.
Die CSU vor dem Absturz, die Grünen im Höhenflug, die AfD als rechtes Phänomen – das bestimmt den bayerischen Landtagswahlkampf. Doch auch andere Parteien werben um Stimmen: SPD, Freie Wähler, FDP, Linke. Hier ein Überblick über deren Strategien. SPD: Kaum jemand in Bayern beneidet die SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen. Von früh bis spät ackert die 50-Jährige im Wahlkampf, trifft sich unter dem Motto „Kohnen plus“ mit oft sehr interessanten Menschen in einer öffentlichen Talkshow – und doch will kein richtiger Funke der Begeisterung für die SPD überspringen. Bei 11 bis 13 Prozent steht die Partei in den
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: