Sitzmann will Steuer nicht senken

Die grüne Finanzministerin spricht sich gegen eine entsprechende Forderung der Landes-CDU aus.
Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) hat einer Absenkung der Grunderwerbsteuer in Baden-Württemberg eine Absage erteilt. Sie wandte sich gestern auf dem Grünen-Parteitag in Konstanz gegen eine Forderung des Koalitionspartners CDU. Die Steuer sei im Jahr 2011 von 3,5 auf 5 Prozent erhöht worden, um den gigantischen Ausbau der Betreuung der Kinder unter drei Jahren zu finanzieren. „Wir sind in einer Situation, wo es uns wirtschaftlich richtig gut geht“, sagte Sitzmann. Die Erwartungen seien, dass das Land investiere, saniere und Schulden tilge. Dies alles geschehe auch. „Aber wenn dann noch die Zusatzforderung kommt, dass
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: