Eislaufbahn als Terrorziel

Die Bundesanwaltschaft klagt einen 29-Jährigen an.
Ein mutmaßlicher Islamist, der einen Anschlag in Karlsruhe geplant haben soll, kommt vor Gericht. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 29-Jährigen vor, vergangenes Jahr für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit einem Auto einen Angriff auf eine Eislaufbahn am Schlossplatz geplant zu haben. Der Prozess vor dem Stuttgarter Oberlandesgericht beginnt am 12. November. Laut Bundesanwaltschaft hat der Mann seit 2015 von Deutschland aus Propaganda-Videos für den IS produziert und verbreitet. Im Jahr 2016 soll er sich im Irak vom IS als Scharfschütze ausbilden lassen haben. 2017 sei er nach Deutschland zurückgekehrt und habe mit den Vorbereitungen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: