Öl auf Straße gekippt – Radler stürzt

Ermittlungen Polizei geht von Absicht aus. Gefährlicher „Blödsinn“ auch zwischen Breitenfürst und Strauben.

Alfdorf/Lorch. Unbekannte haben am Sonntag auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Pfahlbronn und Lorch-Strauben Öl auf die Fahrbahn geschüttet und damit einen Radfahrer zu Fall gebracht. Der 55 Jahre alte Radler konnte gegen 12.30 Uhr auf der abschüssigen Fahrbahn nicht mehr anhalten und stürzte. Dabei zog er sich Prellungen und Schürfwunden zu, an dem Fahrrad war ein Sachschaden von 1000 Euro entstanden. Das meldete die Polizei am Montag. Das Öl wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der oder die Täter das Öl kurz zuvor absichtlich dort hingekippt haben. Außerdem wurde am Sonntagvormittag,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: