Lesen Sie weiter

Bildung

Ein neues „Frühwarnsystem“

Seit Jahren sacken Baden-Württembergs Schülerleistungen im bundesweiten Vergleich ab. Die Politik will mit Daten gegensteuern.
Mitte 2017 ging Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) erstmals mit Plänen für eine große Reform im Bildungsbereich an die Öffentlichkeit. Ein „Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württembergs“ wolle sie erarbeiten. Sie sprach von „Weichenstellungen, um die Schulqualität gezielt zu verbessern“. Nun ist das

92 % noch nicht gelesen!