Pech für betrunkenen Radfahrer

Polizei Durch einen Sturz wird ein betrunkener Radfahrer in Ellwangen schwer verletzt. Er trug keinen Helm.

Ellwangen. Dass Betrunkene meistens Glück haben, bewahrheitete sich im Fall eines Fahrradfahrers in Ellwangen nicht. Er hatte vielmehr doppeltes Pech. Die Polizei berichtet, ein 51-Jähriger fuhr am Freitag, gegen 18 Uhr, mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Haller Straße in Richtung Jagstzell. Auf Höhe Haus Nr. 41 stand eine Personengruppe, die ein Auto belud. Das Fahrzeug war hierzu in der dortigen Bushaltestelle abgestellt und die Beifahrertüre stand offen. Der stark alkoholisierte Radfahrer umfuhr die Personengruppe, übersah jedoch die offenstehende Beifahrertüre und kollidierte mit dieser. Er stürzte vom Fahrrad und prallte mit

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel