Zur Person

Ein Pole auf dem Papstthron

am 16. Oktober 1978, begann das lange Pontifikat von Papst Johannes Paul II. Dem ersten Papst aus Polen, der mit bürgerlichen Namen Karol Wojtyla hieß. Dem vorausgegangen war ein besonderes Konklave. Erst im achten Wahlgang erhielt der damalige Krakauer Erzbischof die erforderliche Mehrheit von mehr als zwei Drittel der Stimmen. Es war zudem das zweite Konklave des Jahres 1978. Nach dem Tod des 33-Tage-Papstes Johannes Paul I. waren die in Rom versammelten Kardinäle verunsichert. Die Gerüchte über eine Ermordung des „lächelnden Papstes“ hielten die Menschen in Atem, unter den Kardinälen tobte ein Richtungskampf über die Fortsetzung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: