Entscheidung über Solarfeld vertagt

Gemeinderat Gremium nimmt die Finanzplanung für 2019 unter die Lupe und will sich beim Fotovoltaikprojekt im Gewerbegebiet „Lachwiesen“ zunächst umfassend informieren.

Riesbürg

Am Rand Pflaumlochs, in Richtung Nördlingen, soll eine 1,3 Hektar große Freiflächen-Photovoltaikanlage entstehen. Der Gemeinderat hat sich nun mit dem Vorhaben zweier ortsansässiger Investoren befasst.

Zwei Grundstücke im Gewerbegebiet „Lachwiesen“ sind für die Anlage vorgesehen. Der produzierte Strom soll ins Netz der EnBW ODR eingespeist werden. Die Höhe der Solar-Modultische beträgt 3,80 Meter. Unter den Modulen wird Dauergrünland angelegt. Die Grundstücksfläche muss mit einer Hecke umrandet werden. Einige Gemeinderäte äußerten Bedenken wegen der Höhe der Module. Weil noch weiterer Informationsbedarf besteht,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: