Jugendgemeinderat empfohlen

Verwaltungsausschuss Abtsgmünder Gremium macht grundsätzlich den Weg frei für eine Interessensvertretung.

Abtsgmünd. Die Gemeindeverwaltung will Voraussetzungen dafür schaffen, dass in Abtsgmünd ein Jugendgemeinderat gegründet werden kann. Miriam Kaiser vom Amt für Familie und Bildung stellte dem Verwaltungsausschuss des Gemeinderates die Überlegungen vor. Rechtliche Grundlage ist §41a der Gemeindeordnung von Baden-Württemberg. Dort steht in Absatz 1, dass die Gemeinde Jugendliche „in angemessener Weise beteiligen muss“ bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren. Sie können auch eigene Projekte anstoßen. Wie stark so eine Interessenvertretung ist, regelt der Paragraf auch: in Gemeinden bis zu 20 000 Einwohnern

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: