„An uns würde eine sozialere Regierung nicht scheitern“

Fraktionschefin Sahra Wagenknecht sieht Chancen für ein grün-rot-rotes Bündnis nach der Landtagswahl in Hessen. Den Aufruf zur Sammlungsbewegung „aufstehen“ findet sie schwach.
Kaum jemand polarisiert so wie sie. Nun hat Sahra Wagenknecht eine Sammlungsbewegung ins Leben gerufen, die so umstritten ist wie sie als Fraktionschefin. Nach Umfragen wäre in Hessen ein grün-rot-rotes Regierungsbündnis möglich. Ist es auch wahrscheinlich? Sahra Wagenknecht: Eine Mitte-Links-Mehrheit gibt es ja in Hessen nicht zum ersten Mal. Vor 10 Jahren ist ein solches Bündnis leider an der SPD gescheitert. Wir haben mehrfach den Beweis erbracht, dass an uns eine sozialere Regierung nicht scheitern würde. Mit den Grünen zusammen? Ich bin skeptisch, was die Entscheidung der Grünen betrifft. Die fühlen sich offenbar an der Seite der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: