Kommentar Dominik Guggemos über die Medienkritik des FC Bayern

Weißes Haus in München

Karl-Heinz Rummenigge zitiert zur Eröffnung das Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Endlich sagt das mal jemand. Die Kommentare, die Uli Hoeneß in Richtung Mesut Özil („seit Jahren einen Dreck gespielt“), Gegenspieler Karim Bellarabi („geisteskrank“) oder Ex-Spieler Juan Bernat („einen Scheißdreck gespielt“) losgelassen hat, waren in der Tat geschmacklos. Doch Moment. Rummenigge kritisiert damit gar nicht den Bayern-Präsidenten. Die Medien sind schuld! Diese „herabwürdigende Berichterstattung“ werde man sich nicht mehr bieten lassen. In derselben Pressekonferenz,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: