Rückhalt aus dem Museum

Inés de Castro, Direktorin des Stuttgarter Linden-Museums, begrüßt die Initiative des Kunstministeriums.
Gehen Bibel und Peitsche aus dem Linden-Museum nun zurück nach Namibia? „Die Frage müssen Sie den Entscheidungsträgern stellen“, sagt Museumschefin Inés de Castro. Sie will nicht abwehren, nur klarstellen: Die Entscheidung, ob Raubkunst zurückgegeben wird, trifft nicht ein Museum, sondern die Politik. Den Vorstoß der Wissenschaftsministerin, eine rechtliche Grundlage für Rückerstattungen an die Herkunftsländer zu schaffen, findet de Castro nämlich „außerordentlich positiv“ – schließlich habe Deutschland bisher kaum Kulturgut aus kolonialzeitlichen Kontexten restituiert. Außer den Namibia-Objekten und
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: