Grün-Schwarz

Finanzspritze für die Wasserversorgung?

Die CDU will im Nachtragsetat mehr Geld einplanen. Die grüne Landtagsfraktion prüft den Vorschlag.
Die Fördermittel für neue Projekte und Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Wasserversorgung reichen offenbar nicht aus. So sind beim für Nordwürttemberg zuständigen Regierungspräsidium (RP) Stuttgart in diesem Jahr 93 Anträge auf eine Gesamtfördersumme von 49 Millionen Euro eingegangen. Für das Förderjahr 2018 stehen beim RP aber nur 6,7 Millionen Euro zur Verfügung. Das Ergebnis: 58 und damit die Mehrheit der Anträge musste das RP ablehnen. Dieser Förderstau beschäftigt auch die Koalition. Am Dienstag hat das Kabinett zwar den Nachtrag für den Doppelhaushalt 2018/19 in allen Details abgesegnet. Zusatzausgaben für die Wasserversorgung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: