Jagd auf Steuersünder

Kooperation mit Frankreich bei Betriebsprüfungen.
Das neue Zentrum für internationale Betriebsprüfungen (ZiBp BW) soll Steuerfälle von Unternehmen, die grenzüberschreitend arbeiten, schneller bearbeiten. In strittigen Fragen herrsche so schneller Rechtssicherheit, teilte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) mit. Frankreich und Deutschland arbeiten dabei zusammen. Ziel seien auch mehr gemeinsame Betriebsprüfungen. Steuerprüfer haben in Deutschland die Möglichkeit, Unternehmen mit Standorten in der Europäischen Union grenzüberschreitend zu prüfen. Entweder mit der Steuerverwaltung des jeweils anderen Staats oder gemeinsam und koordiniert. Ein gemeinsames Vorgehen führe zu mehr Steuergerechtigkeit,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: