Deutschland-Türkei

Bessere Beziehung mit mehr Energie

Bundesminister Peter Altmaier wirbt in Ankara für eine verstärkte Zusammenarbeit. Deutsche Wirtschaftsvertreter fordern von der Regierung Reformen.
In dem Moment, in dem der 29-jährige Patrick K. aus Gießen vor einem türkischen Gericht zu sechs Jahren Haft verurteilt wird, steht Peter Altmaier (CDU) in einem großen, prunkvoll eingerichteten Konferenzraum und spricht über die Energiewende. Der Energiesektor sei einer der wichtigsten Bereiche der deutsch-türkischen Zusammenarbeit, sagt er auf dem deutsch-türkischen Energieforum in Ankara. Einer, der noch viele Kooperationen erlaube – in den erneuerbaren Energien, im Gas-Transfer, in der Entwicklung neuer Technologien. Es klingt nach Aufbruch. Der Ansatz des Bundeswirtschafts- und Energieministers lässt sich vielleicht so zusammenfassen:
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: