Heubacher Feuerwehr übt den Notfall am Areal Übelmesser

Wer für den Ernstfall gut gerüstet sein will, der probt ihn am Besten – so bei der alljährlichen Hauptübung

Heubach. „Hilfe, ich bin hier oben, es brennt!“, ruft eine Stimme aus dem Fenster im ersten Obergeschoss.

Das war die Ausgangslage: Kurz nach 17 Uhr meldeten Anrufer in der Heubacher Adlerstraße eine starke Rauchentwicklung aus den Fenstern des Areal Übelmessers. Daraufhin rückten die Feuerwehrabteilungen aus Heubach und Lautern zur Einsatzstelle aus. Der Hausmeister vermisste zwei Personen im Gebäude. Im Nu wurden Löschleitungen gelegt und die Drehleiter der Wehr stellte sich zur Menschenrettung auf. Mehrere Trupps gingen mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vor.Eine Übung in so einem Gebäude

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel