„Ich darf mein Kind behalten“

Seit knapp 40 Jahren lebt der Schimpanse Robby in einem Zirkus – ohne Artgenossen, aber mit Familienanschluss. Der Menschenaffe sollte dort weg, sein Besitzer wehrte sich vor Gericht. Mit Erfolg.
Wo ist ein praktisch nur unter Menschen aufgewachsener Zirkus-Schimpanse in seinen letzten Lebensjahren am Besten aufgehoben? Darüber hat gestern das niedersächsische Oberverwaltungsgericht entschieden. Schimpanse Robby habe mehr als vier Jahrzehnte in einem kleinen Zirkus verbracht – und dort solle er auch bleiben, urteilte das Gericht in Lüneburg. Robby gilt als bundesweit wohl letzter Menschenaffe in einem Zirkus. „Ich freue mich, dass ich mein Kind behalten kann“, sagte sein Besitzer, Zirkusdirektor Klaus Köhler, unmittelbar nach der Entscheidung des Gerichts. Nach seinen Angaben ist der Affe 47, das Gericht ging von
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: