OB Kuhn drückt aufs Tempo

Die Baustellen bedeuten Riesenstress, sagt der Rathauschef. Verzögerungen dürfe es nicht mehr geben.
„Das darf jetzt nicht immer weiter hinausgezögert werden, wir brauchen die freiwerdenden Gleisflächen“, sagt der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn zum Bau des neuen Hauptbahnhofs in der Landeshauptstadt. Kuhn war lange ein Gegner des Vorhabens gewesen. Eigentlich sollten die Bauten, bei denen der Bahnhof unter die Erde verlegt und gedreht wird, 2021 abgeschlossen sein. Jetzt gehen die Verantwortlichen von 2025 aus. Die Baumaßnahmen zu Stuttgart 21 sind aus Sicht des Oberbürgermeisters ein „Riesenstress“, die Stadt und die Region würden dadurch belastet. So gebe es zum Beispiel mehr Staub in der Luft. „Also
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: