Nissan verdient weniger

Der japanische Renault-Partner Nissan hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres rückläufige Gewinne verbucht. Der Netto-Ertrag sank im Zeitraum April bis September um 10,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 246 Mrd. Yen (rund 1,9 Mrd. EUR). Volle Auftragsbücher Rheinmetalls Produkte sind gefragt. Der Ordereingang für Panzer, Munition und andere militärische Güter habe sich in den ersten drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 4,5 Mrd. EUR fast verdoppelt, teilten die Düsseldorfer mit.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: